Ornament Lebensraum 2019

[et_pb_4divi_masonry_gallery gallery_ids=“2819,2779,2789,2796,2841,2797,2798,2800,2799,2801,2802,2804,2805,2840,2806,2812,2809,2810″ gallery_responsive=“off“ gallery_columns=“8″ posts_number=“20″ show_title_and_caption=“off“ title_and_caption_position=“1″ show_pagination=“off“ auto=“off“ caption_font_size_tablet=“51″ caption_line_height_tablet=“51″ title_font_size_tablet=“51″ title_line_height_tablet=“2″ use_border_color=“on“ border_style=“solid“ border_width=“3px“ _builder_version=“3.15″ saved_tabs=“all“ box_shadow_position_image=“outer“ /]

Ornament Lebensraum 2019

Der Zyklus „Ornament Lebensraum“ entstand anlässlich des Symposions der Arlberger Kulturtage 2019 zum Thema „ARL(EN)BERG – ORNAMENT Landschaft“.

In der Gegenüberstellung von historischen und neu geschaffenen Postkarten – teils kollagiert, gemalt oder gezeichnet – wuchs sukzessive ein (veränderbares) Geflecht von Bezügen und Inhalten kommunikativer Spannkraft.

Ein äußeres Gesellschaftsbild spiegelt sich, findet sich oder widerspricht sich in persönlich-emotionalem Ausdruck. Großes steht neben Kleinem, Junges neben Altem, Allgemeines neben Subjektivem. Am Ende bleibt von der „alten Postkarte“ nur eine Erinnerung.