Partner fürs Leben 2020

PARTER FÜRS LEBEN

Nach der Neugestaltung der Raiffeisenbank St. Anton am Arlberg im Jahr 2019 setzte der Vorstand, namentlich Direktor Josef Chodakowsky und Mario Thurner ein weiteres, aufsehenerregendes Zeichen: die Realisierung einer Kunstinstallation. Ich freue mich, gemeinsam mit Peppi Spiss für dieses Projekt engagiert worden zu sein.
In der künstlerischen Arbeit – es handelt sich um eine vielteilige Installation grafischer und malerischer Werke – fokussieren wir in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen insbesondere auf die Philosophie des Hauses bzw. das Leben in St. Anton am Arlberg und stellen sinnbildlich den Wert der Bank als „Partner fürs Leben“ heraus. Zudem wird auf neue Architekturelemente und Wiedererkennungsmerkmale Bezug genommen. Kunst- und Bankleben verschmelzen.

Im Detail: Das Außendesign des Gebäudes reflektierend sind mehr als 200 quadratische Einzelbilder unterschiedlichster Sujets in variierender Dichte an die Wand angebracht. Die Bilder sind Tagebuchsequenzen und ergeben in Kombination mit in Gold gehaltenen „Schrifttafeln“ – auf ihnen sind in knappen Worten die Werte der Bank definiert – eine Art von Wasserfall, einen Regen aus Bildern und Botschaften. Fruchtbarkeit, Fülle und Kraft sind damit ebenso ausgedrückt wie Leichtigkeit, spielerische Freude oder Freiheit von Kunst.

Begleitende Publikation: Raiffeisenbank St. Anton am Arlberg/Lisa Krabichler/Peppi Spiss (Hg.), Partner fürs Leben, Innsbruck 2021, ISBN 978-3-200-07428-6